HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT® uro:
Hinweise

HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro

Das pflanzliche Arzneimittel HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT® uro hat sich bei Blasenentzündungen bewährt.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Sollten die Beschwerden nach spätestens 5 Tagen nicht deutlich abgeklungen sein, ist ein Arzt aufzusuchen.
  • Wenn Beschwerden oder Symptome wie Fieber, Dysurie, Krämpfe oder Blut im Urin während der Anwendung von HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT® uro auftreten, sollte der Patient einen Arzt um Rat fragen.
  • Eine gleichzeitige Behandlung mit synthetisch hergestellten Diuretika wird nicht empfohlen.
  • Bei Kindern unter 12 Jahren liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor.
  • Da keine Untersuchungen vorliegen, sollte HEUMANN Blasen- und Nierentee in Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

Heumann Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT® uro darf nicht angewendet werden bei:

  • bekannter Überempfindlichkeit gegen Birkenblätter oder Birkenpollen, Goldrutenkraut oder anderen Korbblütler.
  • Krankheiten, bei denen auf eine reduzierte Flüssigkeitsaufnahme geachtet werden muss, wie z. B. bei schweren Herz- und Nierenerkrankungen.

Hinweis: Keine Durchspülungstherapie bei kardialen und renalen Ödemen

Mögliche Nebenwirkungen

Es kann zu Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) und Überempfindlichkeitsreaktionen (Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht, allergischer Schnupfen) kommen. Die Häufigkeit ist nicht bekannt.

Bitte beachten Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Das könnte Sie auch interessieren:
Pflichttexte:

HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT® uro:
Anwendungsgebiete: Zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege und als Vorbeugung bei Nierengrieß. Hinweis: Bei Blut im Urin, bei Fieber oder bei Anhalten der Beschwerden über 5 Tage ist die Rücksprache mit dem Arzt erforderlich.
Apothekenpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Winthrop Arzneimittel GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Mitvertrieb: Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Stand: Oktober 2014 (SADE.PEXT.16.04.0907)
Diese Seite richtet sich nur an Interessenten aus Deutschland.